Es tut mir leid – Ich bekomme kaum Luft wenn ich diese Zeilen schreibe, mir liegt das, was ich dir angetan habe, wie ein Stein auf meinem Herzen. Ich spüre deine Wut, und wenn ich ehrlich bin, ich bin ihr gegenüber total hilflos. Ich weiß nicht genau, wie es dazu kommen konnte. Ich habe einen großen Fehler gemacht und dein Vertrauen auf das Spiel gesetzt.

Ich habe deine Gefühle verletzt. Ich habe damit etwas getan, was ich mir nie vorgestellt hätte, dass es soweit kommen würde. Denn seit ich dich kenne, habe ich mir immer nur eines gewünscht: Dass ich dich niemals verletzte, sondern immer zu Dir halte.

Zuerst habe ich mir gewünscht, dass ich die Zeit zurückdrehen könnte, um meinen großen Fehler rückgängig zu machen. Fakt ist, ich habe sehr viel Mist gebaut, der jetzt nicht mehr rückgängig zu machen ist. Alles was ich tun kann, ist für diesen Fehler einzustehen und Dich um Verzeihung zu bitten.

NAME, ich liebe dich verdammt nochmal. Du bist meine große Liebe, wie konnte ich dir das antun?

Gehören wir beide nicht zusammen?

Was kann ich nur tun, um dich wieder für mich zurück zu gewinnen?
Vielleicht möchtest du eine Weile nichts mehr von mir hören? Ich weiß es nicht, ich würde am liebsten zu dir laufen, dich in den Arm nehmen und dein Gesicht küssen. NAME, was soll ich tun? Mir laufen die Tränen.
Mein sehnlichster Wunsch ist ein Neuanfang für unsere Liebe.

Ich will jeden Kampf auf mich nehmen, um dein Vertrauen wieder zu gewinnen.
Ich möchte immer für dich da sein.
Ich wünsche mir, dass die Kälte zwischen uns weicht und wieder die Liebe uns wärmt.
Ich werde immer hoffen, dass wir beide noch einmal von vorne anfangen können.

Ich liebe Dich und trage nur eine Bitte in meinem Herzen:

Bitte verzeih mir.

Es tut mir leid
3 (60%)
3x bewertet

Share This