Unendlich viele Nächte bin ich auf deiner Spur. Wie ein Raubtier, das einer Fährte folgt spüre ich den Atem unserer Liebe. Küsse, die deinen Atem trinken- Die sich in deinem Mund verlieren, auf unseren Seelen eingravieren: ich liebe dich! Spüre ich deinen Körper, der sich im Rhythmus der Leidenschaft in mich hineinzieht. Der mich nimmt, erobert, loslässt, um mir eigenes Fühlen zu schenken. Fühlen, welches sich in Liebeslauten in deinem Mund ergießt, sich an deiner Schulter in Glückstränen mit unserem Schweiß vermischt.

Share This